Maßgeschneiderter Bacon für Handel, Gastronomie und Industrie

Unsere Mission

Wir glauben an die Kraft der Spezialisierung. Und das nicht ohne Grund, denn sie hat unserem Unternehmen die Geschichte gegeben, die es heute hat.

Unsere gesamte Organisation, von den Verarbeitungsbereichen über die Mitarbeiter bis hin zu den Maschinen, ist so konzipiert, geschult und eingerichtet, dass sie ein einziges Produktsortiment verarbeiten kann.
Dies führt zu einem äußerst effizienten und qualitativ hochwertigen Produktionsprozess und Produkten.
Durch kontinuierliche Investitionen in unseren Produktionsstandort bieten wir unseren Mitarbeitern ein hochmodernes Arbeitsumfeld mit modernsten Anlagen und Verfahrenstechniken, das es ihnen ermöglicht, täglich nach höchsten internationalen Qualitätsstandards zu arbeiten.

Unsere Nononsens-Mentalität in Kombination mit einem schlanken und gut organisierten Overhead ermöglicht es uns, schnell, flexibel und entschlossen zu agieren, um die Wünsche und/oder Anforderungen des Kunden zu erfüllen oder auf veränderte Marktbedingungen adäquat reagieren zu können.
Wir sind uns bewusst, dass dies nur durch langfristige und intensive Partnerschaften mit unseren Lieferanten erreicht werden kann.     

Verkauf der Metzgerei

Mit der Eröffnung eines Supermarktes in der Gegend nimmt die Zahl der Kunden der Metzgerei von Erik und Thea Zandbergen stark ab. Nach 23 Jahren eigener Metzgerei beschlossen Erik und Thea 1984, die Metzgerei zu verkaufen. Erik Sr. Zandbergen kauft mit dem Erlös ein Industriegebäude am Jan van Krimpenweg 2 in Haarlem. Zusammen mit seinen beiden Söhnen Erik und Robert gründen sie Zandbergen & Zn. Vleeswaren BV und stellen verschiedene Fleischwaren für Großhändler und Restaurants her.

Spezialisierung

Die breite Produktpalette hat sich als nicht kostendeckend erwiesen. Angetrieben von Kochsendungen im Fernsehen, wo Speck regelmäßig als geschmackvolle Zutat in den Mahlzeiten erwähnt wurde, entschieden sich die drei, sich auf Speckprodukte zu spezialisieren.

Konkurrenz wird Kunde

Was vier Jahre zuvor zum Verkauf der Metzgerei geführt hatte, erwies sich 1988 als der Schlüssel zum Wachstum, die Belieferung der Supermarktketten. Mit einer Kapazität, die kaum ausreicht, wird die erste Supermarktkette beliefert.

Wachstum im Einzelhandel

Aufgrund der gestiegenen Kundenzahl (vor allem im Einzelhandel) wird das Gebäude mehrfach erweitert bzw. umgebaut. Verschiedene Verpackungslinien werden als Reaktion auf neue Verpackungstrends angeschafft.

Anschaffung der ersten Backlinie

Die Familie Zandbergen sieht die Zukunft im Produkt „gebackener Frühstücksspeck“ und kauft deshalb eine Backlinie. Es dauert übrigens noch 5 Jahre, bis der erste Kunde beliefert wird.

Zweimal eine Erweiterung

Nachdem das 1984 erworbene Grundstück vollständig bebaut ist, wird 2005 das angrenzende Industriegebäude erworben. Außer den Außenwänden wird das gesamte Gebäude abgebrochen, aufgebaut und in Betrieb genommen, was eine Verdoppelung der Produktionsfläche auf 5.600 m2 bedeutet. Trotz dieser Verdoppelung ist ein weiterer Ausbau notwendig, um mit der wachsenden Nachfrage Schritt zu halten. Im Jahr 2009 wird das Gebäude daher um ca. 3.200 m2 erweitert.

Die Verbindung der Gebäude

Der Wegzug der hinteren Nachbarn ermöglicht es, die Straße zwischen den beiden Produktionsstandorten von der Gemeinde zu kaufen. Die ehemalige Straße wird komplett bebaut, sodass ab diesem Zeitpunkt die beiden Produktionsstandorte eine Einheit bilden. Mit dem Bau dieses 15 Meter hohen Neubaus entsteht ein zweischichtiger Produktionsstandort, mit dem die Gesamtfläche auf rund 12.000 m2 anwachsen wird.

Neubau

Um auch in Zukunft mit dem weiteren Wachstum Schritt halten zu können, wird 2017 eine Baugenehmigung für einen Neubau von 16.000 m2 beantragt und erteilt, was bei der derzeitigen Fläche von 12.000 m2 mehr als eine Verdoppelung bedeutet. Die Erweiterung wird durchgeführt, um die bisherigen Spezialgeschäfte und Produktionsprozesse in größerem Umfang fortführen zu können.

Copyright Baconspecialist | 2018